Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch Anklicken des “OK“-Buttons erklären Sie Ihr Einverständnis zur Verwendung der Cookies. Weitere Informationen zu Cookies, insbesondere wie Sie die Benutzung von Cookies vermeiden können, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schloss Chenonceau

Neuer Artikel

Das Schloss Chenonceau überbrückt den Cher und ist eines der sensationellsten Schlösser der Loire. Besichtigen Sie das Schloss der Damen von Chenonceau und seine wunderschönen Gärten südlich von Amboise.

Mehr Infos

60 Artikel

15,00 €

Mehr Infos

Das Schloss Chenonceau wurde 1513 während der Renaissance auf dem Cher gebaut. Später kam es in den Besitz des französischen Königs und das Schloss wurde zum Lieblingswohnort von Diana de Poitiers, , der schönsten Frau Frankreichs und Mätresse des Königs den Chroniken zufolge.. Als Heinrich II. starb, beschlagnahmte Katharina von Medici das Schloss und ließ unter anderem die Galerie erbauen. Das Schloss Chenonceau ist heute nach dem Schloss Versailles das meistbesuchte Schloss Frankreichs und ist bestimmt zusammen mit Chambord das prachtvollste Schloss der Loire.

Öffnungszeiten Schloss Chenonceau:

Täglich

Vom 14. November 21.Februar : von 9.30 Uhr bis 17.00 Uhr
Vom 22.Februar  bis 25. März:
von 9.30 Uhr bis 17.30 Uhr
Vom 26. März bis 31. Mai :
von 9.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Juni / September:
von 9.00 Uhr bis 19.30 Uhr
Juli / August:
von 9.00 Uhr bis 20.00 Uhr
Vom 1.Oktober  bis 1. November:
von 9.00 Uhr bis 18.30 Uhr
Vom 1.November  bis 13. März:
von 9.30 Uhr bis 17.00 Uhr


Wählen Sie das gewünschte Datum für die Besichtigung des Schlosses Chenonceau aus, bevor Sie die Tickets in den Warenkorb legen. Die Tickets sind nur am Tag des Ausstellungsdatums gültig – überprüfen Sie deshalb genau Ihre Auswahl vor dem kostenpflichtigen Kauf der Eintrittskarten.


Die Eintrittskarte gilt für die Besichtigung des Schlosses Chenonceau, der Gärten und des Musée de Cires.

Eintrittspreise Chenonceau :

   Normalpreis Erwachsene: 14,00 € zzgl. Servicegebühr/Versandkosten (inkl. MwSt)
   Ermäßigung Kinder/Studenten: 11,00 € zzgl. Servicegebühr/Versandkosten (inkl. MwSt)

Die Preisermäßigung gilt für Kinder ab 7 und bis 18 Jahren und Studenten bis 27 Jahren (Studentenausweis muss vorgezeigt werden).

Audioguide auf Deutsch (und 10 weitere Sprachen) verfügbar: 4,50 €


Das Schloss befindet sich südlich von Paris (und südlich von Amboise), 2 Std Autofahrt von Paris auf der Autobahn A10 - Ausfahrt Blois oder Amboise. Chenonceau ist auch mit dem Zug erreichbar - ab Paris Montparnasse oder Paris-Roissy Charles de Gaulle nach Tours, Umsteigen in die Regional Bahn Tours-Chenonceau (ca 1,5 Std).


Das Schloss Chenonceau ist von 9.30 bis 17.00 Uhr geöffnet - verlängerte Öffnungszeiten im Frühjahr und Sommer.


Die Reservierung ist am Tag der Besichtigung nicht möglich.
Eine Abholung der Eintrittskarten ist in Chenonceaux nicht möglich. Wir bitten Sie Ihre E-Tickets für Chenonceau online zu bestellen und vor Ihrem Besuch auf DIN-A4 auszudrucken.

E-Tickets - Versand der e-Tickets erfolgt erst nach Zahlungseingang
Die Eintrittskarten für das Schloss Chenonceau sind vom Widerrufsrecht ausgenommen.

Restaurants (Gastronomie, Crêperie, Selbstbedienungsrestaurant) und Picknick-Bereiche in der Nähe des Schlosses - Toiletten/Toiletten für Gehbehinderte, Parkplätze undSchliessfächer kostenlos.

Wunderschön ! Einfach wunderschön... es gibt nicht viele Wörter, um diese Sehenswürdigkeit des Loire-Tals zu bezeichnen. Chenonceau hat im Gegenteil vom königlichen Schloss von Amboise in der Geschichte Frankreichs keine bedeutende Rolle gespielt. Das Schloss befindet sich in der Nähe von Amboise und ist durch seiner eigenen Geschichte und Schönheit für alle Touristen sehenswürdig.
Die Schönheit des Schlosses ist direkt mit der anthologischen Schönheit der Diana von Poitiers verbunden. Und deswegen kommen jährlich so viele Touristen aus aller Welt, um Chenonceau zu besichtigen. Die Galerie überbrückt den Cher und erlaut eine Segelfahrt auf dem Fluss. Lassen Sie sich eine halbe Stunde Zeit, um einen Boot auszuleihen und auf dem Fluss mit Blick auf dem Schloß zu entspannen. Die Gärten von Diana und von Katharina überraschen ebenfalls die Besucher durch ihrer gepflegten Schönheit und erinnern ihnen an die Beziehung dieser beiden Damen, die die französische Renaissance geprägt haben.

Das Schloß Chenonceau ist bekannt als Schloss der Damen. Tatsächlich wurde die Geschichte Chenonceau von charaktervollen Frauen geprägt. Seine Lage am Nordufer des Cher liegt an seine ursprüngliche Funktion als Mühle und später mit dem Bau der Brücke als Zollstelle für den Verkehr auf dem Cher, wo das Handel genauso wie auf seinen Hauptfluss Loire
Die Brücke hatte noch keine Galerie wie wir es von heute kennen, als Katharine von Briconnet das Schloss erbauen ließ, oder als Diana von Poitiers es bewohnte oder eher gesagt besuchte.
Chenonceau stellt wahrscheinlich am besten diesen historischen Streit zwischen Diana von Poitiers und Katharina von Medici um die Liebe des französischen Königs Heinrich II. dar.
Bei Ihrem Besuch werden Sie die Halbmonde von Diana und die verflochtenen C der florentinischen Königin nicht übersehen können.
Ob sich die beiden Frauen wirklich gehasst haben, lässt sich vermutlich bestreiten. Immerhin erbte Diana von Poitiers nach dem Tod ihres königlichen Liebhabers vom Schloss Chaumont-sur-Loire.
Dieses Wechsel der Besitzerin von Chenonceau markiert aber das Ende einer Ära. Die Liebe zwischen Heinrich II. und der zwanzig Jahren älteren Diana von Poitiers symbolisiert den "Amour courtois" die höfische Liebe, die zur Ritterzeit in den Sitten und in der Literatur etabliert war. Diese Zeit war vorbei, als der französischen König starb. Er erlag seinen Wunden nach einem Turnier in Paris. Die Ritter-Turnieren wurden nach diesem am 30. Juni 1559 in ganzen Königreich verboten.

Louise von Lothringen, die Herzogin von Mercoeur, Madame Dupin und Madame Pelouse sind weitere Besitzerinnen des Schlosses, die bestimmt für die schöne und angenehme Einrichtigung Chenonceau besorgt haben.

Chenonceau wurde mit seiner außerordentlichen Lage über dem Fluss Cher eine der sensationellsten Sehenswürdigkeiten des Loire-Tals. Es liegt nur ein paar Kilometer von Amboise und Clos-Lucé entfernt und ist nun nach Versailles das meistbesuchte Schloss Frankreichs.

Das Bauernhaus, die Karyatiden Mitte im Wald, die Gärten und die Galerien vervollständigen die Besichtigung der Domäne.
Direkt am Schloss befinden sich Gaststätte. Es besteht die Möglichkeit zu essen. Man sollte auf jeden Fall die Atmosphäre am Fluss genießen und dafür steht nichts über eine Bootfahrt auf dem Cher unter der Brücke.

Der absolute Plus von Chenonceau ist, dass das Schloss im Gegenteil zu den anderen Schlössern wie Amboise komplett möbliert ist. Besuchen Sie auch unbedingt die Küchen, welche sich in den Fundamente der Brücke befinden.

Das Schloss Chenonceau trug durch seine Lage eine besondere historische Bedeutung in der zeitgenössischen Geschichte. An diesem Ort lief während des zweiten Weltkriegs die französische innere Demarkationslinie. Viele Gegner des NS-Regimes und Verfolgten konnten den Fluss dank des Schlosses überqueren und Zuflucht finden.

Mit Ihren Chenonceau-Tickets können Sie folgende Orte besichtigen:

Die Gärten:
Chenonceau verbreitet sich auf einem sehr großen Landgut. Sie dürfen in dem 70 Hektaren großen Wald spazieren, wo Sie auf das Labyrinth stoßen werden, welches auf die monumentalen Karyatiden blicken lässt.
Während sie sich den Vorhof und den Turm der Marques richten, enthüllen sich hinter dem von Greifen beschützten Eingang die am Cher-Ufer gelegenen Gärten der Diana von Poitiers und der Katharina de Medici.
Der Blumengarten und der Bauernhof sorgen für weitere Entspannung nicht weit weg vom Schloss entfernt.

Schloss von Chenonceau:
Die Eintrittskarte für Chenonceau gilt natürlich nicht nur für die Gärten sondern auch für das Schloss selbst. Ihre Besichtigung wird vermutlich mit dem Wachsaal starten, wo Sie den mit C und H verzierten Kamin erstmal bewundern können. Die Besichtigung wird Sie durch den Hauptturm des Schlosses führen, in den sich die prachtvoll möblierten Gemächer der berühmten früheren Besitzer von Chenonceau befinden.
Das Gemach der Diana, der Katharina de Medici und das Gemach der Louise von Lothringen. Dazu kommen das Gemach der fünf Königinnen, des César de Vendoôme und der Gabrielle d'Estrées, einer Favoritin des späteren Bourbon-König Heinrichs IV.
Das Schloß bietet auch andere Räume wie den Salon Ludwig XIV., unser Sonnenkönig, und den Salon Franz I. mit Gemälde von Primaticcio, die Bibliothek, das Grüne Kabinett und die Kapelle. Die Eingangshalle und die Treppe vom Hauptturm des Schlosses Chenonceau sind auch Meisterwerke, die man sich länger anschauen sollte.

Die Galerie:
Das Wahrzeichen des Schloss von Chenonceau bleibt dennoch die Brücke über dem Fluss Cher, diesem Nebenfluss der Loire. 1576 beauftrag die Königin Katharina von Medici das Einrichten einer Galerie. Mit ihren 360 Quadratmeter fungiert die Galerie mit Schieferfliesen und Alkoven als ein gigantischen Ballsaal.
Auf der ersten Etage der Medici-Galerie finden die Besucher das Nebenzimmer von Étampes mit einer Sammlung von Gemälden, Möbeln und Wandteppichen.
Der absolute Hit sind die Küchen in den Säulen im Untergeschoss des Schlosses von Chenonceau mit direktem Blick durhc die Fenster auf den Cher. So eine Küche hätte man wirklich gern auch bei sich zuhause.

Unser Tipp :
Besuchen Sie Chenonceau in Kombination mit dem Schloss von Amboise und Clos-Lucé, welche nur ein paar Kilometer entfernt sind. Nehmen Sie Ihre Tickets für die drei Schlösser. Besichtigen Sie zum Beispiel Amboise und Clos-Lucé am Vormittag und geniessen Sie den Nachmittag in Chenonceaux. Flanieren Sie in den Gärten, bewundern Sie die viele Räume des Schlosses und leihen Sie ein Boot für eine halbe Stunde aus. Sie verbinden Geshcichte, Kultur, Entspannung und Ästhetik an einem Tag.
Wenn Sie mehr Zeit haben, können Sie eine Fahrradtour an dem Cher und an der Loire planen. Es wurden zahlreiche Fahrradwege an den Loire-Schlösser eingerichtet.